Finden Alle löschen
Jagdland
Tierart
Termine
Jäger und Gäste
Jagdpreis




Sortieren nach: Beliebtheit Preis Termin

Büffel & Plains Game Safari in Mosambik

Dauer
14 Tage
Jagdgelände
123
Ansitzjagd
Pirschjagd
Geführte Jagd
Büchsenjagd
Bogenjagd
Ab:
15 330
1 Jäger/in
Jetzt buchen

Unsere Jagdgebiet erstreckt sich auf 125 000 ha in der Provinz Tete in Mosambik (siehe beigefügte Karte) wo sehr gute Büffel, Rappenantilopen-, Impala-, Warzenschwein-, Chobe-Buschbock-, Common Ducker-, Sharpes-Grysbock-, Krokodil- und Nilpferdtrophäen gibt. Wir begegnen auch einer großen Anzahl von Kudu, Livingstone Eland und Wasserbock. Obwohl wir noch keine Quote haben, werden wir höchstwahrscheinlich auch auf Pferdeantilopen treffen. Es handelt sich jedoch um eine sehr großes Jagdgebiet wo das Wild sich häufig bewegt. Unsere Unterkunft am Ufer des Mussenguezi-Flusses, der in die Cahora Bassa mündet, bietet atemberaubende Sonnenuntergänge, auf die entspannte Abende an einem Lagerfeuer aus Mopane-Holz folgen. Mit Hilfe der einheimischen Fischer können Sie sich auch am Tigerfischen erfreuen. Wir haben Angelgeräte im Camp, und die Einheimischen sind ausgezeichnete Angelführer.

Gesprochene Sprachen: Englisch Französisch

Weitere Informationen: Waffenverleih Impfungen empfohlen


Anreise

Die Anreise erfolgt weltweit zum Flughafen Tete (Mosambik).

Unser Gäste werden von unserem Outfitter vom Flughaben abgeholt und ins Jagdrevier (Auto ca. 7 Stunden) gebracht.

Nach der in der Regel erfolgreichen Jagd bringt sie der Outfitter wieder zurück zum FLughafen Tete. 


Unterkunftsart: Zelt

Unterkunft

Unsere Unterkunft ist mit hoch qualitativen Zelten, Badezimmer und Grundeinrichtungen ausgestattet.

Mit unserer Gastfreundschaft verbringen Sie einen äußerst angenehmen Auftenhalt.


Bilder der Unterkünfte

Büffel & Plains Game Safari

(in den Tageskosten inkludiert)

  • 14 Jagdtage
  • 13 Übernachtungen mit Vollpension (alkoholfreie Getränke, Wein, Bier)
  • Wäscheservice
  • 4x4 Jagdauto
  • Skinner & Tracker
  • Trophäenvorbehandlung
  • Pirschführung
  • 17 % MwSt

 

Beschreibung der Jagdtour:

Tag 1 - Ankunft am OR Tambo International Airport (Johannesburg, Südafrika) + Kontrolle der Waffen durch den Zoll + Flug nach Tete (ca. 2 Stunden Flug) + Ankunft früh nachmittag und Übernachtung (Erholung am Abend)

Tag 2 - Abfahrt in der Früh nach der Jagdgebiet (ca 8 Stunden Fahrt). Eine ziemlich schöne Erfahrung für Ihr erstes Mal in Afrika. Ankunft am späteren Nachmittag. Unterbringung im Camp, Abendessen, Bekanntmachung mit Jagdführern und Waffentest (Einschießen auf verschiedene Entfernungen)

Tag 3 bis 13 – Jagdtage

Tag 13 oder 14 - Abflug nach Tete und am selben Tag Rückflug nach Europa/Amerika über Johannesburg (SA).

ob wir am Tag 13 oder sehr früh morgens am Tag 14 abreisen, hängt von den Kunden bzw deren Flugzeiten ab.

 

ABSCHUSSGEBÜHREN IN €

Wildart

Preis

Pavian (gelb)

325,-

Büffel 

3650,-

Steppenzebra 

2550,-

Buschbock (Chobe) 

1450,-

Buschschwein

750,-

Krokodil (Nil) (< 4,5m)

3.950,-

Krokodil (Nil) (=/> 4,5m)

4.500,-

Duiker (grau)

585,-

Duiker (rot)

900,-

Eland (Livingstone) 

3250,-

Elefant 

P.O.R.

Großer Kudu 

2750,-

Flusspferd 

5750,-

Impala 

595,-

Leopard 

P.O.R. 

Lichtenstein Kuhantilope 

2750,-

Löwe

P.O.R. 

Oribi

750,-

Riedbock (common) 

675,-

Sable

5500,-

Sharpe’s Greisbock

800,-

Hyäne (Tüpfel)

1.250,-

Suni (Livingstone)

675,-

Warzenschwein

585,-

Waterbuck (Common)

2.550,-

 

Alle Preise in Euro inkl. Steuern.

 

Leistungen inkludiert
  • Transport im Revier
  • Transport ins Revier
  • Pirschführung
  • Trophäenvorbehandlung
  • Vollpension
  • Alkoholische Getränke
  • Tee/Kaffee
  • Jagdlizenz
  • Zelt
  • Jagdhütte
  • Nachsuche inkludiert
  • Wäscheservice
  • Dolmetscher
Leistungen nicht inkludiert
  • Trophäenvermessung
  • Trophäenbehandlung und Versand
  • Präparator
  • hochprozentiger Alkohol
  • Leihwaffe
  • Munition
  • CITES Permit
  • Waffeneinfuhrgebühren
  • Trophäe
  • Flugtickets
  • Reiseversicherung
  • Flughafentransfer
  • Trinkgeld
Zahlungsbedingungen
  • Anzahlung 25% der geplanten Jagdreise (14 Tage nach der verbindlichen Buchung)
  • Restzahlung 30 Tage vor Beginn der Jagdreise
  • Bei Stornierung bis 61 Tage vor Reisebeginn werden 30 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung zwischen 60 u. 31 Tagen vor Reiseantritt werden 50 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung kürzer als 31 Tage vor Reiseantritt werden alle gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Keine Rückerstattung für die Anzahlung – sie können die Anzahlung auf einen anderen Termin übertragen
  • Wenn weitere Abschüsse während der Jagdreise getätigt werden, sind diese nach der Jagdreise über huntingtrip24 abzurechnen..
Jagdlicher Tagesablauf
  • Morgenpirsch
  • Nachmittagspirsch
  • Abendpirsch
  • Den gesamten Tag Jagd
Anschweißen
  • Anschweißen 100% der vom Pirschführer geschätzten Abschusstaxe

In Tagespresie NICHT inkludiert:

  • Waffeneinfuhrgenehmigung (250 Euro pro Waffe) 
  • Einfuhrsteuer für Munition (1,25 pro Kugel)
  • 900 Euro Flughafentransfer pro Gruppe ins Jagdgebiet

Waffenverleih: Euro 25,- Pro Tag + Munititon ca. 5 Euro pro Kugel (Zahlung erfolgt vor Ort)


Waffenimport:

Wenn es um den vorübergehenden Import Ihrer Gewehre in das südliche Afrika geht, ist ein Antrag (wird vor Anreise per Mail übermittelt) erforderlich.

Füllen Sie den Antrag auf vorübergehende Einfuhrgenehmigung für Schusswaffen (SAP520) im Voraus aus (falls möglich). Beachten Sie, dass das Formular mit schwarzer Tinte ausgefüllt und nicht unterschrieben sein muss, bis das Dokument vor dem Polizeibeamten fertiggestellt ist, der die tatsächliche Genehmigung am Flughafen erteilt.

Halten Sie neben dem SAP 520 folgende Dokumente bereit:

- Ihr Pass

- Rückflugticket

- EU-Feuerwaffenpass oder ähnlichen im Heimatland gültigen Nachweis zum Besitz der mitgebrachten Jagdwaffe

- Einladungsschreiben zur Jagd - wird vor Anreise per Mail übermittelt

- Bitte nehmen Sie sich für diese Zoll-formalitäten genügend Zeit zwischen Ihrer internationalen Ankunftsflugzeit und Ihrer Anschlussflugzeit (vorzugsweise 3 Stunden).

 

Außerdem sollen sie Folgendes mitnehmen:

- Visum

- Jagdbekleidung; Zusätzliche Schuhe/Stiefel, Sonnenblocker, Sonnenbrillen, Hut, 2 Paar Jagdbekleidung (mindestens), Jagdhose (wenn Sie gerne in Shorts jagen), Warme Jacke

- Knieschützer (bei Jagd in Shorts)

- Insektenschutzmittel für Haut & Kleidung (genug mitbringen) 

- Malaria-Tabletten

- Gelbfieber-Zertifikat

- Elektrolyte (Entwässerungstabletten)

- Taschenlampe

- Adapter zum Aufladen von Kamera-Batterien

- Alle Toilettenartikel (es wird kein Shampoo zur Verfügung gestellt)

 

WICHTIG:

- Grüne oder dunkelbraune khakifarbene Kleidung. Nicht zu hell in der Farbe.

   

US-Staatsbürger:

Das aktuelle Zollformular 4457 ist ausreichend: Nicht älter als 6 Monate.

 

Big Four-Jagd in Tansania

Dauer
21 Tage
Jagdgelände
Flachland und Busch
Ansitzjagd
Pirschjagd
Geführte Jagd
Büchsenjagd
Bogenjagd
Ab:
$ 43 596
1 Jäger/in
Jetzt buchen

Wenn es eine Jagd gibt, die wirklich eine afrikanische Safari darstellt, dann muss diese Jagd in weiten, nicht eingezäunten Gebieten stattfinden. Es gibt keinen größeren, besseren oder vielfältigeren natürlichen Lebensraum in der Natur als in Tansania. Die Gebiete sind seit dem frühen Aufbruch nach Afrika unverändert geblieben, wahrscheinlich der einzige Ort, an dem man wirklich in der Zeit zurückwandern und erleben kann, was legendäre Jäger taten.

Das Jagdgebiet liegt in Massailand, "Mikungunero Wildreservat" und grenzt an den Tarangire-Nationalpark im Norden und das Mkun-gunero-Wildreservat im Südosten der Konzession. Das Jagdgebiet umfasst 1868 Quadratkilometer (186.800 ha) Gesamtfläche für Jagdaktivitäten und ist von Büschen und kleinen Flächen bedeckt.

In diesem Jagdrevier sind folgende Wildarten zu finden: Büffel, Weißschwanzgnu, Grantgazelle, Steinbock, Impala Ostafrika, Oryx, Gerenuk, Dik-dik, Zebra, Kuhantilope, Leopard, Löwe, Elefant, Peterson Eland, Wasserbock, Hyäne (gefleckt und gestreift), Strauß, Großer Kudu, Kleiner Kudu, Buschschwein, Klippspringer, Warzenschwein usw.

Hier können Sie auch Ihre Familie gerne mitnehmen. Es gibt nur sehr wenige Insekten, und sie werden auch die Möglichkeit haben, die Kultur der Massai und der Massai Boma kennenzulernen.

 

Tansania gilt als der Geburtsort von "SAFARI".

Gesprochene Sprachen: Englisch

Weitere Informationen: Waffenverleih Impfungen empfohlen


Anreise

Weltweit zum Flughafen Dodoma

Transport vom Outfitter am Flughafen Dodoma bis zum Camp in Massailand


Unterkunftsart: Zelt

Unterkunft

Während Ihres Aufenthalts in Massailand bieten wir Ihnen eine Unterkunft in unserem Basislager an. Es gibt 4 Luxuszelte, jedes mit einem "Queen-Bett", Bettwäsche und Insektenschutz. Jedes Zelt hat einen Arbeitstisch, Regale für die Ausrüstung des Jägers, einen kleinen Kühlschrank, eine Sommerkamin mit einem Gitter zum nächtlichen Anzünden des Feuers. Sie können den Blick auf den Himmel, den Mond und die Sterne Afrikas genießen.


Bilder der Unterkünfte

21-Tage- Big Four-Jagd in Tansania

  • 21 Tage Jagd

  • 20 Übernachtungen und Vollpension im Lager

  • Transfer vom und zum Flughafen

  • Wildtier-Konzession/Blockgebühr

  • Jagdscheingebühr

  • Einfuhrgenehmigung für Schusswaffen

  • Luxus-Zeltcamp-Unterkunft

  • Fahrzeug mit Allradantrieb, das speziell für die Jagd mit Funkruf, Kühlschrank und Erste-Hilfe-Kasten ausgerüstet ist.

  • Das Enthäuten, Salzen und Konservieren von Trophäen im Feld.

  • Lagerung der Trophäen in klimatisierten und feuchtigkeitskontrollierten Räumen bis zum Versand.

 

Das 21-Tage-Jagdpaket ermöglicht dem Jäger die Jagd auf Elephant, Löwe, Leopard und Büffel

 

 Zusätzlich zu den empfohlenen Arten für die 21 Tage können Sie entsprechend der Preisliste weitere Abschüsse vornehmen

 

Spezies

Preis

Elephant 33-59 pfd.

$12,390

Elephant 59-79 pfd.

$17,700

Elephant 79+  pfd.

$29,500

Löwe

$6,700

Leopard

$9,850

Erster Büffel

$3,100

Zusätzliche Büffel

$4,650

Afrikanische Wildkatze

$400

Pavian

$200

Buschbock 

$1,000

Buschschwein

$700

Karakal

$300

Civet Katze

$290

Krokodil

$2,600

Dik-dik

$415

Duiker

$415

Eland

$2,700

Ginsterkatze

$400

Greisbock 

$530

Greater kudu

$3,500

Lesser kudu

$4,600

Lichtenstein Hartebeest

$1,100

Gnu

$1,250

Hartebeest Coke’s

$1,300

Zebra

$1,600

Hippo

$4,100

Honigdachs

$600

Braune Hyäne

$900

Impala

$750

Schakal

$420

Klipspringer

$500

Oribi

$300

Stachelschwein

$750

Common Reedbuck

$750

Bohor Reedbuck

$5,800

Sable

$5800

Serval katze

$400

Steinböckchen

$575

Suni

$550

Warzenschwein

$290

Roan

$5,800

Puku

$1,500

Oryx

$4,300

Gerenuk

$5,500

Thompsons Gazelle

$850

Grant Gazelle

$950

Wasserbock

$1,450

 Alle Preise in US$ inklusive Steuern.

Leistungen inkludiert
  • Transport im Revier
  • Transport ins Revier
  • Pirschführung
  • Trophäenvorbehandlung
  • Vollpension
  • Tee/Kaffee
  • Jagdlizenz
  • Zelt
  • Nachsuche inkludiert
  • Wäscheservice
  • Flughafentransfer
Leistungen nicht inkludiert
  • Trophäenbehandlung und Versand
  • Präparator
  • Alkoholische Getränke
  • Leihwaffe
  • Munition
  • Waffeneinfuhrgebühren
  • Trophäe
  • Flugtickets
  • Reiseversicherung
  • Trinkgeld
Zahlungsbedingungen
  • Anzahlung 25% der geplanten Jagdreise (14 Tage nach der verbindlichen Buchung)
  • Restzahlung 30 Tage vor Beginn der Jagdreise
  • Bei Stornierung bis 61 Tage vor Reisebeginn werden 30 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung zwischen 60 u. 31 Tagen vor Reiseantritt werden 50 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung kürzer als 31 Tage vor Reiseantritt werden alle gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Keine Rückerstattung für die Anzahlung – sie können die Anzahlung auf einen anderen Termin übertragen
  • Wenn weitere Abschüsse während der Jagdreise getätigt werden, sind diese nach der Jagdreise über huntingtrip24 abzurechnen..
Jagdlicher Tagesablauf
  • Den gesamten Tag Jagd
  • Die erfahrenen Jagdführer entscheiden, welche Jagdart am erfolgsversprechendsten ist.
Anschweißen
  • Anschweißen 100% der vom Pirschführer geschätzten Abschusstaxe

Was werden Sie für Ihre Jagdreise nach Tansania benötigen?

 

  • Ein leichtes Gewehr 270,30.06,7mm Magnum,300 Winchester,300 Magnum mit variablem Zielfernrohr(2*-7*,3*-9*),Gewehrriemen,80 Schuss Munition(wir empfehlen Barnes)
  • Ein schweres Gewehr (bei Bedarf),375 H&H Mag,458 Winchester Mag,416 Remington,470N.E mit variablem Zielfernrohr mit niedriger Leistung (1*-6*),Gewehrriemen,30 Schuss Munition (weiche Punkte),30 Schuss Munition (Vollmantelmunition).
  • Hartschalenkoffer(1 Koffer für beide Gewehre reicht für Flugreisen aus), Weichschalenkoffer pro Gewehr(leicht gepolsterter Reißverschlusstyp für die Fahrt im Gewehrständer und den Transport des Gewehrs im Lager).
  • BEKLEIDUNG-
  • 3 Paar Baumwollhosen (khaki oder grün), auf Wunsch Jeans,3 Hemd (Baumwolle mit langen Ärmeln),1 Khakimantel oder leichte braune Daunenjacke mit Holz,1 Fleece,1 Mütze mit breiter Krempe (nach Wahl),5 dunkle T's,5 Unterteile,5 Paar Socken,1 Gürtel,1 Paar Sportsandalen,1 Paar Lederstiefel,1 Daunenweste oder Wollpullover,1 Jogginganzug zum Schlafen, Sockenmütze, helle Lederhandschuhe.
  • Diverses, Klappmesser,2 Chap-stick,2 Gewehrschalenhalter und -träger (Gürteltyp), Sonnencreme, Sonnenbrille, Kamera und Zusatzbatterien, Fernglas (Ihre Wahl, aber 8* Leistung sind am besten für tansanisches Gelände geeignet).

 

Reisedokumente - Sie sollten eine Mappe mit Kopien aller Dokumente haben:

  • Reisepass
  • Zollformular
  • Visa (falls erforderlich)
  • Telefonnummern
  • Bestätigung von Hotelreservierungen und/oder Mietwagen
  • Flugtickets
  • Medizinische Unterlagen (nach Bedarf)

 

Die Nächte sind kühl und eine Jacke ist normalerweise erforderlich, um auf einem Lastwagen zu fahren oder draußen am Lagerfeuer zu sitzen.

Leopard, Büffel und Plains Game Jagd in Tansania

Dauer
14 - 21 Tage
Jagdgelände
Flachland und Busch
Ansitzjagd
Pirschjagd
Geführte Jagd
Büchsenjagd
Bogenjagd
Ab:
$ 21 602
1 Jäger/in
Jetzt buchen

Wenn es eine Jagd gibt, die wirklich eine afrikanische Safari darstellt, dann muss diese Jagd in weiten, nicht eingezäunten Gebieten stattfinden. Es gibt keinen größeren, besseren oder vielfältigeren natürlichen Lebensraum in der Natur als in Tansania. Die Gebiete sind seit dem frühen Aufbruch nach Afrika unverändert geblieben, wahrscheinlich der einzige Ort, an dem man wirklich in der Zeit zurückwandern und erleben kann, was legendäre Jäger taten.

Das Jagdgebiet liegt in Massailand, "Mikungunero Wildreservat" und grenzt an den Tarangire-Nationalpark im Norden und das Mkun-gunero-Wildreservat im Südosten der Konzession. Das Jagdgebiet umfasst 1868 Quadratkilometer (186.800 ha) Gesamtfläche für Jagdaktivitäten und ist von Büschen und kleinen Flächen bedeckt.

In diesem Jagdrevier sind folgende Wildarten zu finden: Büffel, Weißschwanzgnu, Grantgazelle, Steinbock, Impala Ostafrika, Oryx, Gerenuk, Dik-dik, Zebra, Kuhantilope, Leopard, Löwe, Elefant, Peterson Eland, Wasserbock, Hyäne (gefleckt und gestreift), Strauß, Großer Kudu, Kleiner Kudu, Buschschwein, Klippspringer, Warzenschwein usw.

Hier können Sie auch Ihre Familie gerne mitnehmen. Es gibt nur sehr wenige Insekten, und sie werden auch die Möglichkeit haben, die Kultur der Massai und der Massai Boma kennenzulernen.

 

Tansania gilt als der Geburtsort von "SAFARI".

Gesprochene Sprachen: Englisch

Weitere Informationen: Waffenverleih Impfungen empfohlen


Anreise

Weltweit zum Flughafen Dodoma

Transport vom Outfitter am Flughafen Dodoma bis zum Camp in Masailand


Unterkunftsart: Zelt

Unterkunft

Während Ihres Aufenthalts in Massailand bieten wir Ihnen eine Unterkunft in unserem Basislager an. Es gibt 4 Luxuszelte, jedes mit einem "queen-Bett", Bettwäsche und Insektenschutz. Jedes Zelt hat einen Arbeitstisch, Regale für die Ausrüstung des Jägers, einen kleinen Kühlschrank, eine Sommerkamin mit einem Gitter zum nächtlichen Anzünden des Feuers. Sie können den Blick auf den Himmel, den Mond und die Sterne Afrikas genießen.


Bilder der Unterkünfte

14-Tage-Jagdpaket aus Leopard, Büffel- und Plains Game

  • 14 Tage Jagd

  • 13 Übernachtungen und Vollpension im Lager

  • Transfer vom und zum Flughafen

  • Wildtier-Konzession/Blockgebühr

  • Jagdscheingebühr

  • Einfuhrgenehmigung für Schusswaffen

  • Luxus-Zeltcamp-Unterkunft

  • Fahrzeug mit Allradantrieb, das speziell für die Jagd mit Funkruf, Kühlschrank und Erste-Hilfe-Kasten ausgerüstet ist.

  • Das Enthäuten, Salzen und Konservieren von Trophäen im Feld.

  • Lagerung der Trophäen in klimatisierten und feuchtigkeitskontrollierten Räumen bis zum Versand.

 

Das 14-Tage-Jagdpaket ermöglicht dem Jäger die Jagd auf 1 Leopard 2 Büffel und Plains Game

 

 

Zusätzlich zu den empfohlenen Arten für die 14 Tage können Sie entsprechend der Preisliste weitere Abschüsse vornehmen

 

 

Spezies

Preis

Leopard

$6,700

Erster Büffel

$3,100

Zusätzliche Büffel

$4,650

Afrikanische Wildkatze

$400

Pavian

$200

Buschbock 

$1,000

Buschschwein

$700

Karakal

$300

Civet Katze

$290

Krokodil

$2,600

Dik-dik

$415

Duiker

$415

Eland

$2,700

Ginsterkatze

$400

Greisbock 

$530

Greater kudu

$3,500

Lesser kudu

$4,600

Lichtenstein Hartebeest

$1,100

Gnu

$1,250

Hartebeest Coke’s

$1,300

Zebra

$1,600

Hippo

$4,100

Honigdachs

$600

Braune Hyäne

$900

Impala

$750

Schakal

$420

Klipspringer

$500

Oribi

$300

Stachelschwein

$750

Common Reedbuck

$750

Bohor Reedbuck

$5,800

Sable

$5800

Serval katze

$400

Steinböckchen

$575

Suni

$550

Warzenschwein

$290

Roan

$5,800

Puku

$1,500

Oryx

$4,300

Gerenuk

$5,500

Thompsons Gazelle

$850

Grant Gazelle

$950

Wasserbock

$1,450

 Alle Preise in US$ inkl. Steuern. 

Leistungen inkludiert
  • Transport im Revier
  • Transport ins Revier
  • Pirschführung
  • Trophäenvorbehandlung
  • Vollpension
  • Tee/Kaffee
  • Snacks
  • Jagdlizenz
  • Zelt
  • Nachsuchekosten
  • Wäscheservice
  • Flughafentransfer
Leistungen nicht inkludiert
  • Trophäenbehandlung und Versand
  • Präparator
  • Alkoholische Getränke
  • Leihwaffe
  • Munition
  • Waffeneinfuhrgebühren
  • Trophäe
  • Flugtickets
  • Reiseversicherung
  • Trinkgeld
Zahlungsbedingungen
  • Anzahlung 25% der geplanten Jagdreise (14 Tage nach der verbindlichen Buchung)
  • Restzahlung 30 Tage vor Beginn der Jagdreise
  • Bei Stornierung bis 61 Tage vor Reisebeginn werden 30 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung zwischen 60 u. 31 Tagen vor Reiseantritt werden 50 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung kürzer als 31 Tage vor Reiseantritt werden alle gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Keine Rückerstattung für die Anzahlung – sie können die Anzahlung auf einen anderen Termin übertragen
  • Wenn weitere Abschüsse während der Jagdreise getätigt werden, sind diese nach der Jagdreise über huntingtrip24 abzurechnen..
Jagdlicher Tagesablauf
  • Den gesamten Tag Jagd
  • Die erfahrenen Jagdführer entscheiden, welche Jagdart am erfolgsversprechendsten ist.
Anschweißen
  • Anschweißen 100% der vom Pirschführer geschätzten Abschusstaxe

Was werden Sie für Ihre Jagdreise nach Tansania benötigen?

 

  • Ein leichtes Gewehr 270,30.06,7mm Magnum,300 Winchester,300 Magnum mit variablem Zielfernrohr(2*-7*,3*-9*),Gewehrriemen,80 Schuss Munition(wir empfehlen Barnes)
  • Ein schweres Gewehr (bei Bedarf),375 H&H Mag,458 Winchester Mag,416 Remington,470N.E mit variablem Zielfernrohr mit niedriger Leistung (1*-6*),Gewehrriemen,30 Schuss Munition (weiche Punkte),30 Schuss Munition (Vollmantelmunition).
  • Hartschalenkoffer(1 Koffer für beide Gewehre reicht für Flugreisen aus), Weichschalenkoffer pro Gewehr(leicht gepolsterter Reißverschlusstyp für die Fahrt im Gewehrständer und den Transport des Gewehrs im Lager).
  • BEKLEIDUNG-
  • 3 Paar Baumwollhosen (khaki oder grün), auf Wunsch Jeans,3 Hemd (Baumwolle mit langen Ärmeln),1 Khakimantel oder leichte braune Daunenjacke mit Holz,1 Fleece,1 Mütze mit breiter Krempe (nach Wahl),5 dunkle T's,5 Unterteile,5 Paar Socken,1 Gürtel,1 Paar Sportsandalen,1 Paar Lederstiefel,1 Daunenweste oder Wollpullover,1 Jogginganzug zum Schlafen, Sockenmütze, helle Lederhandschuhe.
  • Diverses, Klappmesser,2 Chap-stick,2 Gewehrschalenhalter und -träger (Gürteltyp), Sonnencreme, Sonnenbrille, Kamera und Zusatzbatterien, Fernglas (Ihre Wahl, aber 8* Leistung sind am besten für tansanisches Gelände geeignet).

 

Reisedokumente - Sie sollten eine Mappe mit Kopien aller Dokumente haben:

  • Reisepass
  • Zollformular
  • Visa (falls erforderlich)
  • Lesematerial
  • Telefonnummern
  • Bestätigung von Hotelreservierungen und/oder Mietwagen
  • Flugtickets
  • Medizinische Unterlagen (nach Bedarf)

 

Die Nächte sind kühl und eine Jacke ist normalerweise erforderlich, um auf einem Lastwagen zu fahren oder draußen am Lagerfeuer zu sitzen.

Büffel und Plainsgame-Jagd in Tansania

Dauer
10 - 22 Tage
Jagdgelände
Flachland und Busch
Ansitzjagd
Pirschjagd
Geführte Jagd
Büchsenjagd
Bogenjagd
Ab:
$ 14 500
1 Jäger/in
Jetzt buchen

Wenn es eine Jagd gibt, die wirklich eine afrikanische Safari darstellt, dann muss diese Jagd in weiten, nicht eingezäunten Gebieten stattfinden. Es gibt keinen größeren, besseren oder vielfältigeren natürlichen Lebensraum in der Natur als in Tansania. Die Gebiete sind seit dem frühen Aufbruch nach Afrika unverändert geblieben, wahrscheinlich der einzige Ort, an dem man wirklich in der Zeit zurückwandern und erleben kann, was legendäre Jäger taten.

Das Jagdgebiet liegt in Massailand, "Mikungunero Wildreservat" und grenzt an den Tarangire-Nationalpark im Norden und das Mkun-gunero-Wildreservat im Südosten der Konzession. Das Jagdgebiet umfasst 1868 Quadratkilometer (186.800 ha) Gesamtfläche für Jagdaktivitäten und ist von Büschen und kleinen Flächen bedeckt.

In diesem Jagdrevier sind folgende Wildarten zu finden: Büffel, Weißschwanzgnu, Grantgazelle, Steinbock, Impala Ostafrika, Oryx, Gerenuk, Dik-dik, Zebra, Kuhantilope, Leopard, Löwe, Elefant, Peterson Eland, Wasserbock, Hyäne (gefleckt und gestreift), Strauß, Großer Kudu, Kleiner Kudu, Buschschwein, Klippspringer, Warzenschwein usw.

Hier können Sie auch Ihre Familie gerne mitnehmen. Es gibt nur sehr wenige Insekten, und sie werden auch die Möglichkeit haben, die Kultur der Massai und der Massai Boma kennenzulernen.

 

Tansania gilt als der Geburtsort von "SAFARI".

Gesprochene Sprachen: Englisch

Weitere Informationen: Waffenverleih Impfungen empfohlen


Anreise

Weltweit zum Flughafen Dodoma

Transport vom Outfitter am Flughafen Dodoma bis zum Camp in Masailand


Unterkunftsart: Zelt

Unterkunft

Während Ihres Aufenthalts in Massailand bieten wir Ihnen eine Unterkunft in unserem Basislager an. Es gibt 4 Luxuszelte, jedes mit einem "queen-Bett", Bettwäsche und Insektenschutz. Jedes Zelt hat einen Arbeitstisch, Regale für die Ausrüstung des Jägers, einen kleinen Kühlschrank, eine Sommerkamin mit einem Gitter zum nächtlichen Anzünden des Feuers. Sie können den Blick auf den Himmel, den Mond und die Sterne Afrikas genießen.


Bilder der Unterkünfte

10-Tage-Jagdpaket aus Büffel- und Plains Game

  • 10 Tage Jagd

  • 9 Übernachtungen und Vollpension im Lager

  • Transfer vom und zum Flughafen

  • Wildtier-Konzession/Blockgebühr

  • Jagdscheingebühr

  • Einfuhrgenehmigung für Schusswaffen

  • Luxus-Zeltcamp-Unterkunft

  • Fahrzeug mit Allradantrieb, das speziell für die Jagd mit Funkruf, Kühlschrank und Erste-Hilfe-Kasten ausgerüstet ist.

  • Das Enthäuten, Salzen und Konservieren von Trophäen im Feld.

  • Lagerung der Trophäen in klimatisierten und feuchtigkeitskontrollierten Räumen bis zum Versand.

 

Das 10-Tage-Jagdpaket ermöglicht dem Jäger die Jagd auf 2 Büffel und Plains Game

 

 

Zusätzlich zu den empfohlenen Arten für die 10 Tage können Sie entsprechend der Preisliste weitere Abschüsse vornehmen

 

Spezies

Preis

Erster Büffel

$3,100

Zusätzliche Büffel

$4,650

Afrikanische Wildkatze

$400

Pavian

$200

Buschbock 

$1,000

Buschschwein

$700

Karakal

$300

Civet Katze

$290

Krokodil

$2,600

Dik-dik

$415

Duiker

$415

Eland

$2,700

Ginsterkatze

$400

Greisbock 

$530

Greater kudu

$3,500

Lesser kudu

$4,600

Lichtenstein Hartebeest

$1,100

Gnu

$1,250

Hartebeest Coke’s

$1,300

Zebra

$1,600

Hippo

$4,100

Honigdachs

$600

Braune Hyäne

$900

Impala

$750

Schakal

$420

Klipspringer

$500

Oribi

$300

Stachelschwein

$750

Common Reedbuck

$750

Bohor Reedbuck

$5,800

Sable

$5800

Serval katze

$400

Steinböckchen

$575

Suni

$550

Warzenschwein

$290

Roan

$5,800

Puku

$1,500

Oryx

$4,300

Gerenuk

$5,500

Thompsons Gazelle

$850

Grant Gazelle

$950

Wasserbock

$1,450

 

Alle Preise in US$ inklusive Steuern.  

Leistungen inkludiert
  • Transport im Revier
  • Transport ins Revier
  • Pirschführung
  • Vollpension
  • Tee/Kaffee
  • Jagdlizenz
  • Trophäe
  • Zelt
  • Nachsuchekosten
  • Wäscheservice
  • Flughafentransfer
Leistungen nicht inkludiert
  • Trophäenvorbehandlung
  • Trophäenvermessung
  • Trophäenbehandlung und Versand
  • Präparator
  • Alkoholische Getränke
  • Waffeneinfuhrgebühren
  • Trophäe
  • Flugtickets
  • Reiseversicherung
  • Trinkgeld
Zahlungsbedingungen
  • Anzahlung 25% der geplanten Jagdreise (14 Tage nach der verbindlichen Buchung)
  • Restzahlung 30 Tage vor Beginn der Jagdreise
  • Bei Stornierung bis 61 Tage vor Reisebeginn werden 30 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung zwischen 60 u. 31 Tagen vor Reiseantritt werden 50 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung kürzer als 31 Tage vor Reiseantritt werden alle gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Keine Rückerstattung für die Anzahlung – sie können die Anzahlung auf einen anderen Termin übertragen
  • Wenn weitere Abschüsse während der Jagdreise getätigt werden, sind diese nach der Jagdreise über huntingtrip24 abzurechnen..
Jagdlicher Tagesablauf
  • Den gesamten Tag Jagd
  • Die erfahrenen Jagdführer entscheiden, welche Jagdart am erfolgsversprechendsten ist.
Anschweißen
  • Anschweißen 100% der vom Pirschführer geschätzten Abschusstaxe

Was werden Sie für Ihre Jagdreise nach Tansania benötigen?

 

  • Ein leichtes Gewehr 270,30.06,7mm Magnum,300 Winchester,300 Magnum mit variablem Zielfernrohr(2*-7*,3*-9*),Gewehrriemen,80 Schuss Munition(wir empfehlen Barnes)
  • Ein schweres Gewehr (bei Bedarf),375 H&H Mag,458 Winchester Mag,416 Remington,470N.E mit variablem Zielfernrohr mit niedriger Leistung (1*-6*),Gewehrriemen,30 Schuss Munition (weiche Punkte),30 Schuss Munition (Vollmantelmunition).
  • Hartschalenkoffer(1 Koffer für beide Gewehre reicht für Flugreisen aus), Weichschalenkoffer pro Gewehr(leicht gepolsterter Reißverschlusstyp für die Fahrt im Gewehrständer und den Transport des Gewehrs im Lager).
  • BEKLEIDUNG-
  • 3 Paar Baumwollhosen (khaki oder grün), auf Wunsch Jeans,3 Hemd (Baumwolle mit langen Ärmeln),1 Khakimantel oder leichte braune Daunenjacke mit Holz,1 Fleece,1 Mütze mit breiter Krempe (nach Wahl),5 dunkle T's,5 Unterteile,5 Paar Socken,1 Gürtel,1 Paar Sportsandalen,1 Paar Lederstiefel,1 Daunenweste oder Wollpullover,1 Jogginganzug zum Schlafen, Sockenmütze, helle Lederhandschuhe.
  • Diverses, Klappmesser,2 Chap-stick,2 Gewehrschalenhalter und -träger (Gürteltyp), Sonnencreme, Sonnenbrille, Kamera und Zusatzbatterien, Fernglas (Ihre Wahl, aber 8* Leistung sind am besten für tansanisches Gelände geeignet).

 

Reisedokumente - Sie sollten eine Mappe mit Kopien aller Dokumente haben:

  • Reisepass
  • Zollformular
  • Visa (falls erforderlich)
  • Telefonnummern
  • Bestätigung von Hotelreservierungen und/oder Mietwagen
  • Flugtickets
  • Medizinische Unterlagen (nach Bedarf)

 

Die Nächte sind kühl und eine Jacke ist normalerweise erforderlich, um auf einem Lastwagen zu fahren oder draußen am Lagerfeuer zu sitzen.

Jagd auf Marco Polo und sibirischen Steinbock in bester Lage / Kirgisistan

Dauer
10 Tage
Jagdgelände
123
Ansitzjagd
Pirschjagd
Geführte Jagd
Büchsenjagd
Pferd
Ab:
23 500
1 Jäger/in
Jetzt buchen

Kirgisistan ist ein gebirgiges Land in Zentralasien. Es befindet sich im westlichen und zentralen Teil des Tian-Shan-Bergmassivs. Kirgisistan grenzt an Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan und China. Es ist ein beliebter Jagdort für viele Jäger aus Amerika, Europa und den GUS-Ländern. Atemberaubende Jagdexpeditionen im zentralen Tien Shan-Gebirge sind berühmt für die Jagd auf Marco Polo und sibirischen Steinbock.

Für das Nomadenvolk der Kirgisischen Republik, das in einer Höhe von 3000 Metern über dem Meeresspiegel lebt, ist die Jagd seit jeher die aufregendste und traditionellste Freizeitbeschäftigung. Jedes Dorf hat seinen eigenen berühmten Jäger, der wegen seines Wissens über Bergtiere von großer Ehre umgeben ist. Die Jagd findet in abgelegenen Berggebieten statt, und die Teilnehmer sollten für lange Reisen auf Hochgebirgsstraßen bereit sein.  

Die Fläche der Jagdreviers 74 Tausend Hektar. Der Schwierigkeitsgrad der Jagd ist schwierig, man jagt in den Bergen in einer Höhe von 3500 m bis 5000 m über dem Meeresspiegel. Offene Räume - steppenartige Berghänge und Vorgebirge mit Felsen, alpine Wiesen, Täler mit steinigen Erhebungen bis 5500 m. Im Sommer steigen die Tiere in die Gebiete des Alpengürtels mit reicher Krautvegetation auf, im Winter steigen sie zu den tiefer gelegenen, schneebedeckten Weiden ab.

Die gesammelte Erfahrung erlaubt es uns, Jagdexpeditionen mit gutem Service und einer hohen Jagderfolgsrate zu organisieren. Unter diesen rauen Bedingungen kümmern wird uns verstärkt um Komfort unserer Gäste. Ihr Aufenthalt bei uns wird zu einem unvergesslichen Abenteuer und die Trophäen werden eine Erinnerung an eine spannende und aufregende Jagd in den großen Bergen des zentralen Tien Shan hinterlassen.

Nur Berufsjäger mit umfangreicher Erfahrung betreuen unsere Gäste. Zusammen entwickeln wir das einzigartige Ökosystem des Jagdreviers.

Gesprochene Sprachen: Englisch Russisch


Anreise

Sie können von jedem internationalen Flughafen nach Bischkek gelangen. Wir empfehlen auch einen Flug von Istanbul nach Bischkek zum Flughafen Manas. 

Nach der Ankunft eines Jägers am Manas-Flughafen in Bischkek werden wir den Gast am Flughafen abholen und ihn bei der Zollabfertigung unterstützen. Dann fahren wir mit bequemen Autos zum Camp. Die Fahrzeit beträgt etwa 7-8 Stunden mit Zwischenstopps für einen Imbiss.


Unterkunftsart: Zelt

Unterkunft

Den Gästen steht ein komfortables Basiscamp auf 3200 Metern Höhe über dem Meeresspiegel zur Verfügung. Trotz der Entfernung des Camps von den Siedlungen sind Lieferungen von frischen Lebensmitteln organisiert. Es gibt einen hochwertigen Speisesaal, wo sich professionelle Köche bemühen, alle möglichen Wünsche für individuelle Mahlzeiten zu erfüllen. Das Camp besteht aus einem Containerdorf mit hohem Komfort und einem Badezimmer, das Gästehaus wird durch eine Zentralheizung beheizt. Es gibt auch eine Sauna zur freien Verfügung.
 
Während der Jagd auf die gewünschten Wildarten übernachten die Jäger in Zelten oder Bauernhäusern, da die Jagdgebiete viele Stunden zu Pferde von Basiscamp entfernt liegen. 

Bilder der Unterkünfte

Angebot Jagd auf Marco Polo und sibirischen Steinbock

 

  • 5 Jagdtage
  • 9 Übernächtigungen und Vollverpflegung im Camp
  • Transfer vom und zum Flughafen
  • Pferde für Jagd
  • Alle Pirschführungen und sämtliche Revierkilometer
  • Dokumente für die Waffeneinfuhr. Achtung! Kein Waffenverleih!
  • Dolmetscher
  • Erledigung der tierärztlichen Bescheinigung
  • Erledigung aller notwendigen Dokumente für die Ausfuhr der Trophäe
  • Vorpräparation der Trophäe
  • Verpackung der Trophäe für Versand


Preise 2020

Marco Polo Schaf  ungeachtet der Stärke - 23.500,- Euro 

Sibirischer Steinbock ungeachtet der Stärke - 5.700,- Euro

Marco Polo Schaf und sibirischer Steinbock, beide Wildarten ungeachtet der Stärke  - 25.500,- Euro

Wolf - 1.500,- Euro 


Anschweißen 


Marco Polo Schaf - 14.200,- Euro

Sibirischer Steinbock - 3.800,- Euro


Alle Preise in Euro inkl. Steuern


Rückzahlung bei Nichterlegung:

 

Marco Polo Schaf - 14.200,- Euro

Sibirischer Steinbock - 3.800,- Euro


Alle Preise in Euro inkl. Steuern



Kurze Beschreibung der Jagdtour:

1 Tag: Ankunft in Bischkek, Ruhezeit 2-3 Stunden (auf Wunsch des Jägers). Transfer zum Camp mit dem Auto Marke Toyota Land Cruiser.  Der Weg von Bischkek zum Camp wird mit allen Zwischenstopps etwa 7-8 Stunden dauern. Unterbringung im Campr. Abendessen, Bekanntmachung mit Mitarbeitern und Jagdführern. Besprechung des Jagdplans individuell mit jedem Jäger. 

Arten der Jagd: Pferdpirsch, Fußpirsch.

Tag 2: Erholung und Einschießen der Waffen auf verschiedene Entfernungen (100 m bis 400 m). Für Kunden, die Schießsport betreiben und auch Erfahrungen für weite Schüsse haben, können wir Ziele auf große Entfernungen (500 m bis 2000 m) setzten.

Einschulung: Umgang mit den Pferden, Reiten, Annäherung an das Pferd. Auf Anfrage und wenn es sich zeitlich ausgeht ist die Jagd am Nachmittag des 2 Tages eventuell schon möglich. 

Tage 3-6: Reiten ins Jagdgebiet, dauert 5-7 Stunden in ruhigem Tempo ohne Stress. Um den Tieren so nahe wie möglich zu kommen, Übernachtung in Zelten (August, September), in einem großen, für die Übernachtung während der Jagd vorbereiteten Auto oder in Bauernhäusern (Oktober, November). Rückkehr zum Camp am 6 Tag abends oder sobald der Jäger seine gewüschten Wildarten erlegt hat.

7 Tag: Erholung im Camp. Vorpräparation von Trophäen.

8 Tag: Rückkehr nach Bischkek. Abendessen. Unterbringung im Hotel (etwa 100 Euro pro Tag inkl. Frühstück, extra zu bezahlen)

9 Tag: Spaziergang durch die Stadt, Besuch von Souvenirläden.

10 Tag: Abflug vom Flughafen "Manas".


Leistungen inkludiert
  • Transport im Revier
  • Transport ins Revier
  • Pirschführung
  • Trophäenvorbehandlung
  • Vollpension
  • Tee/Kaffee
  • Snacks
  • Jagdlizenz
  • CITES Permit
  • Jagdhütte
  • Nachsuche inkludiert
  • Flughafentransfer
  • Dolmetscher
Leistungen nicht inkludiert
  • Trophäenbehandlung und Versand
  • Präparator
  • Alkoholische Getränke
  • hochprozentiger Alkohol
  • Waffeneinfuhrgebühren
  • Flugtickets
  • Reiseversicherung
  • Wäscheservice
  • Trinkgeld
Zahlungsbedingungen
  • Bei Stornierung bis 61 Tage vor Reisebeginn werden 30 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung zwischen 60 u. 31 Tagen vor Reiseantritt werden 50 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung kürzer als 31 Tage vor Reiseantritt werden alle gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Wenn weitere Abschüsse während der Jagdreise getätigt werden, sind diese vor Ort bzw. nach der Jagdreise zu bezahlen.
Jagdlicher Tagesablauf
  • Den gesamten Tag Jagd
  • Pferdepirsch
  • Die erfahrenen Jagdführer entscheiden, welche Jagdart am erfolgsversprechendsten ist.
Anschweißen
  • Kosten Anschweißen der verschiedenen Tierarten, siehe Angebot.

Wichtige Informationen für Jäger:

 

Wir möchten unsere Gäste darüber informieren, dass es strenge Lizenzkontingente gibt und es daher notwendig ist, eine Jagd auf Marco Polo mindestens 90 Tage vor dem voraussichtlichen Ankunftsdatum zu buchen. Unsere Tour ist sehr beliebt. Wir bitten Sie, Ihre Jagd im Voraus zu buchen.

Wenn der Jäger die Trophäe mitnimmt, dauert es einen ganzen Tag, um die notwendigen Dokumente für die Entnahme der Trophäe vorzubereiten.

Für den Fall, dass der Kunde aus irgendwelchen Gründen früher abreisen muss, mietet der Kunde auf eigene Kosten ein Auto nach Bischkek und trägt alle Kosten bis zum Flughafen "Manas".

Empfohlenes Kaliber der Waffe:

Marco Polo Schaf und Steinbock - 7 mm Rem. Mag., 300 Win. Mag., 300 Wetter. Mag

Wolf, für große Entfernungen - 7 mm Rem. Mag, 300 Win. Mag., 300 Wetter. Mag, 308

 

Der Kunde muss uns die folgenden Dokumente zur Verfügung stellen:

- Kopie des Reisepasses;

- Marke, Kaliber, Waffennummer;

- EU-Feuerwaffenpass

- Munitionsmenge;

- eine Kopie des Flugtickets;

Für Jäger aus den U.S.A. / Kanada / Südamerika, die zur Jagd kommen, müssen eine Kopie Ihres Reisepasses und die Adresse Ihres Wohnsitzes vorlegen, um diese Daten in eine Liste an das U.S. Department of Fish and Game eintragen zu lassen. Die Dokumente müssen vor April des laufenden Jahres eingereicht werden.


Wichtig zum Mitnehmen:

 

- eine persönliche Waffe mit einem Zielfernrohr;

- Teleskopische Geräte (Ferngläser, Entfernungsmesser).

- bequemes Schuhwerk, das für das Wandern in den Bergen (Herbst, Winter) geeignet ist; bei Bedarf zum Wechseln.

- spezielle Kleidung (so leicht und warm wie möglich), Kopfbedeckung (Mütze, Hut), warme Unterwäsche (auswechselbar), leichte Handschuhe;

- Sonnenbrille;

- Sonnenschutzmittel;

- Schlafsack (-20 -30)

 

Für Bürger der EU, der USA, Kanadas und Südamerikas gilt Visafreiheit mit einem Aufenthalt von 60 Tagen in Kirgisistan. Für Bürger Afrikas ist ein Einreisevisum erforderlich.

Besonderheiten der Jagd auf sibirischen Steinbock und Schaf Marco Polo: Jagd mit dem Pferd,

                                                                                                          Seehöhe beträgt zwischen 3500 - 5000 Meter.(setzt eine gute Konditon des Jägers voraus)

                                                                                                          Für jeden Jäger wird das Jagdgebiet für die Jagd individuell festgelegt, um den bestmöglichen Erfolg zu erzielen.

 

Wir haben unsere eigene Geschäftsnummer, die bestätigt, dass unser Unternehmen das Recht hat, Trophäen in die EU-Länder zu versenden. Dänemark und die Schweiz nehmen Trophäen nur in trockener Form an. Wir haben Erfahrung mit dem Versand von Trophäen nach Frankreich, Deutschland, Belgien, Italien und Spanien.   

 

Premium Wisentjagd in Weißrussland

Dauer
5 Tage
Jagdgelände
Flachland
Ansitzjagd
Pirschjagd
Geführte Jagd
Büchsenjagd
Ab:
13 500
1 Jäger/in
Jetzt buchen

Der Belowescher Urwald ist nicht nur das älteste Schutzgebiet in Belarus, sondern auch eines der ältesten Schutzgebiete in Europa. Seit vielen Jahrhunderten sind litauische Fürsten, polnische Könige und russische Zaren abwechselnd im Besitz von Belowescher Urwald und haben diesen Urwald mit seiner einzigartigen Fauna und Flora für sich bewahrt. Deshalb kann Belowescher Urwald zu Recht als eine der ersten Schutzgebiete der Welt angesehen werden. Es handelt sich um die Überreste der Urwälder, die in prähistorischer Zeit den europäischen Kontinent bedeckten. Die Länge des Nationalparks beträgt von Nord nach Süd über 70 km und von West nach Ost zwischen 20 und 50 km. Zurzeit macht die Fläche der Jagdreviere des Nationalparks 157.000 Hektar aus.

Hier lebt bekanntenmaßen die größte freilebende Wisent-Population der Welt. Wer zum ersten Mal Wisenten in freier Wildbahn begegnet, wird von seiner Größe überrascht sein. Ausgewachsene Wisentstiere haben eine Widerristhöhe von bis 210 cm, eine Kopf/Rumpflänge von fast 3 m und einem Gewicht bis zu einer Tonne.

Jedes Jahr werden nur wenige Lizenzen ausgegeben. Das sind dann aber alles Stücke mit Trophäen im Medaillenbereich. Dieses mächtige Wild verlangt eine starke Patrone. Ideal geeignet sind .375 Holland & Holland Magnum, 9,3 x 62 oder 64, .300 Weatherby Magnum und auch die 8 x 68 S. Die Schlussentfernungen liegen in der Regel bei 100 m.

Geführt werden Sie von erfahrenen Berufsjägern. Manche von denen sind in diesem Gebiet aufgewachsen und kennen dieses Wild von Jugend an. Wisente leben hier in freier Wildbahn. Generell sind Wisente ruhige Tiere, die nicht sehr gut äugen, können aber umso besser wittern und vernehmen! Während der Brunftzeit sind die Bullen jedoch sehr aggressiv.

Diese Jagd wird sicher für Sie spannend sein und verlangt all Ihre Kräfte. Garantiert werden Sie die Zeit bei uns nicht vergessen.

Gesprochene Sprachen: Englisch Russisch


Anreise

Sie können von jedem Flughafen der Welt nach Minsk gelangen. Ein persönlicher Begleitjäger, ein qualifizierter Dolmetscher und ein Fahrer erwarten Sie am Flughafen. Und natürlich wartet ein komfortables Auto auf Sie. Ihr Komfort beginnt bereits am Flughafen. Nach guten 4 Stunden sind Sie am Revier.


Unterkunftsart: Hotel

Unterkunft

Während Ihres Aufenthaltes wohnen Sie in einem komfortablen Hotel, das sich in einer malerischen Gegend des Nationalparks befindet, wo Sie sich entspannen können. Nach einem langen und erlebnisreichen Jagdtag werden Sie vorzüglich bekocht. Die weissrussische Küche ist bekannt für die großzügigen Portionen und es wird Ihnen bestimmt schmecken! Nachdem man sich gestärkt hat, zieht man sich auf sein gemütliches Zimmer zurück und ruht sich für den kommenden Jagdtag aus.


Bilder der Unterkünfte

Premiumjagd auf Wisent 

  • 5 Jagdtage

  • 4 Übernächtigungen und Vollverpflegung im Luxus-Jagdhaus

  • Transfer vom und zum Flughafen

  • Alle Pirschführungen und sämtliche Revierkilometer

  • Dokumente für die Waffeneinfuhr

  • Auf Wunsch werden Leihwaffen kostenlos zur Verfügung gestellt

  • Dolmetscher

  • Erledigung der tierärztlichen Bescheinigung

  • Erledigung aller notwendigen Dokumente für die Ausfuhr der Trophäe

  • Vorpräparation der Trophäe

  

2020 ABSCHUSSGEBÜHREN IN EURO 

Bronze

  13.500,00    All-inkl. Premium

Silber

  16.000,00    All-inkl. Premium

Gold

  19.000,00    All-inkl. Premium


Alle Preise in Euro inkl. Steuern

Leistungen inkludiert
  • Transport im Revier
  • Transport ins Revier
  • Pirschführung
  • Trophäenvorbehandlung
  • Vollpension
  • Tee/Kaffee
  • Snacks
  • Leihwaffe
  • Munition
  • Jagdlizenz
  • Waffeneinfuhrgebühren
  • Trophäe
  • Hotel
  • Nachsuche inkludiert
  • Flughafentransfer
  • Dolmetscher
Leistungen nicht inkludiert
  • Trophäenbehandlung und Versand
  • Präparator
  • Alkoholische Getränke
  • hochprozentiger Alkohol
  • Waffeneinfuhrgebühren
  • Flugtickets
  • Reiseversicherung
  • Wäscheservice
  • Dolmetscher
  • Trinkgeld
Zahlungsbedingungen
  • Anzahlung 25% der geplanten Jagdreise (14 Tage nach der verbindlichen Buchung)
  • Restzahlung 30 Tage vor Beginn der Jagdreise
  • Bei Stornierung bis 61 Tage vor Reisebeginn werden 30 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung zwischen 60 u. 31 Tagen vor Reiseantritt werden 50 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung kürzer als 31 Tage vor Reiseantritt werden alle gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Keine Rückerstattung für die Anzahlung – sie können die Anzahlung auf einen anderen Termin übertragen
  • Wenn weitere Abschüsse während der Jagdreise getätigt werden, sind diese nach der Jagdreise über huntingtrip24 abzurechnen..
Jagdlicher Tagesablauf
  • Den gesamten Tag Jagd
  • Je nach Wildart und Jahreszeit
  • Die erfahrenen Jagdführer entscheiden, welche Jagdart am erfolgsversprechendsten ist.
Anschweißen
  • Anschweißen 100% der vom Pirschführer geschätzten Abschusstaxe

Einfuhr- und Ausfuhrgenehmigung (Waffen)

Um mit der eigenen Waffe bei der Jagd in der Republik Weißrussland jagen zu können, ist eine Ein- und Ausfuhrgenehmigung notwendig. 

Um diese Genehmigung zu erhalten muss der Jäger nach Buchung eine Kopie seines Reisepasses, des Jagdscheins und die Genehmigung für Jagdwaffen (in der EU der EU-Feuerwaffenpass) an support@huntingtrip24.com übermitteln. Die Erstellung der Genehmigung dauert dann circa eine Woche. 

Leihwaffe in Weissrussland

Sollte der Jäger eine Leihwaffe, sofern auch möglich, in Weißrussland verwenden wollen, so muss dieser eine Kopie seines Reisepasses und des Jagdscheins an support@huntingtrip24.com übermitteln. 

Ausserdem müssen Sie das Original aller Dokumente des Jägers nach Weissrussland mitnehmen, sonst dürfen sie nicht jagen.

Ausrüstung

An die Ausrüstung werden für diese Jagd keine besonderen Ansprüche gestellt. Die Kleidung sollte dem Winter angepasst sein. Es können im Dezember bei Ostwind schnell mal -20 Grad sein, so dass man warme, winddichte und atmungsaktive Kleidung mitnehmen sollte. Zu dick darf sie natürlich auch nicht sein, da man den ganzen Tag pirscht! Da viel gepirscht wird, ist gut eingelaufenes Schuhwerk mit griffiger Profilsohle ratsam. 

Trophäenvorbereitung

Die Erlegung eines Wisentstieres zählt sicherlich zu den Höhepunkten in einem Jägerleben. Selten ist so eine Trophäe und vor allen Dingen beeindruckend. Das ist immer ein Blickfang.

Die Einfuhr in die Schengener Staaten ist problemlos, alle anderen Staaten muss der jeweilige Jäger vor Jagd die Einfuhr der Trophäe abklären.

 

Jagd auf Elefant, Leopard und Sable in Simbabwe

Dauer
14 Tage
Jagdgelände
Busch
Ansitzjagd
Pirschjagd
Geführte Jagd
Büchsenjagd
Bogenjagd
Ab:
$ 21 000
1 Jäger/in
Jetzt buchen

Zimbabwes unermessliche Weite mit ihren zahlreichen Naturschönheiten ist berühmt für ihren Artenreichtum in Tier- und Pflanzenwelt. Besucher haben die Möglichkeit die Fülle und die Ruhe der Natur in ihrer ganzen Pracht zu erleben.

Mehr als 20 Wildarten und Raubtiere sind im Überfluss vorhanden, darunter Leopard, Schwarze Antilope, Elefant, Eland, Kudu, Zebras, Gnus, Wasserbock, Buschbock, Nyala, Buschschwein, Karakal, Duckerantilope, Impala, Tsessebe (Leierantilope), Riedbock, Klippspringer, Steenbuck und Warzenschwein. Büffel dürfen im Norden des Landes mit Konzession gejagt werden.

Simbabwe liegt im Süden des afrikanischen Kontinentes. Es ist ein Binnenland an der Nordgrenze der Republik Südafrika.

Die Ranch mit ihren 12.000ha liegt direkt am Shangani Fluss und kann ohne Probleme mit dem Auto erreicht werden. Die Landschaft ist wunderschön. Diese Region von Zimbabwe wird „The Midlands“ genannt.

Gesprochene Sprachen: Englisch Deutsch Polnisch


Anreise

Der Flughafen Bulawayo ist die beste Möglichkeit, um das Zentrum von Zimbabwe zu erreichen. Wir holen Sie am Flughafen Bulawayo ab und 1,5 Stunden später bekommen Sie ein kaltes Bier auf der Shangani Ranch.

Die Ranch liegt direkt am Shangani Fluss und kann ohne Probleme mit dem Auto erreicht werden.

Vom Flughafen Bulawayo ist die Abholung inkludiert.


Unterkunftsart: Jagdlodge

Unterkunft

Die Ranch besteht aus fünf Ferienhäusern, zwei davon sind für unsere Jagdgäste reserviert. Die Ferienhäuser sind massiv und absolut sauber, ausgestattet mit einem bequemen Doppelbett, Badezimmer mit fließendem Kalt- und Warmwasser, Spülklosetts und zwei Duschen, eine davon im Freien. Täglicher Wäscheservice gehört zu unserem Angebot. Wir bieten täglich wechselndes Menü, kaltes lokales Bier und lokale Weine sind eine Selbstverständlichkeit.

Bitte teilen Sie uns Ihre persönlichen Vorlieben hinsichtlich Essen und Trinken mit, wir werden sie nach Maßgaben der Möglichkeiten berücksichtigen.


Bilder der Unterkünfte

 

                                     JAGDSAISON 2019/2020

JÄGER PRO TAG  1/1

$   1.500,-

BEGLEITPERSON   PRO TAG 

$      300,-

 

Sable

$    6.000,-

Leopard

$    6.500,-

Elephant bis 50 Pfund

$  12.500,-

Elephant von 50-59 Pfund

$  14.000,-

Elephant von 60-69 Pfund

$  15.000,-

Elephant ab 70 Pfund

$  18.000,-

 

Kudu     

$   1.800,-

Tsessebe       

$   2.200,-

Impala                           

$      450,-

Klipspringer               

$   1.200,-

Duiker                           

$      500,-

Eland                             

$   1.800,-

Wasserbock                 

$   2.500,-

Civet                               

$      500,-

Schakal                          

$      500,-

Hyäne                             

$      950,-

Zebra   

$   1.200,-

Riedbock   

$      850,-

Buschschwein

$      650,-

Steinbock

$      700,-

Warzenschwein

$      600,-

Streifengnu 

$   1.000,-

Caracal 

$      500,-

Genet 

$      500,-

Serval

$      550,-

Giraffe

$   2.200,-

Alle preise in US$ und inkl. Steuern

Mindestjagdtage:  Elefant und Leopard     14 Tage

                             Sable                          10 Tage

                             Plainsgame                   7 Tage

Leistungen inkludiert
  • Transport im Revier
  • Transport ins Revier
  • Pirschführung
  • Vollpension
  • Tee/Kaffee
  • Jagdlizenz
  • Jagdhütte
  • Nachsuche inkludiert
  • Wäscheservice
  • Flughafentransfer
Leistungen nicht inkludiert
  • Trophäenvorbehandlung
  • Trophäenvermessung
  • Trophäenbehandlung und Versand
  • Präparator
  • Alkoholische Getränke
  • Leihwaffe
  • Munition
  • CITES Permit
  • Waffeneinfuhrgebühren
  • Trophäe
  • Flugtickets
  • Reiseversicherung
  • Tourismussteuer
  • Trinkgeld
Zahlungsbedingungen
  • Anzahlung 25% der geplanten Jagdreise (14 Tage nach der verbindlichen Buchung)
  • Restzahlung 30 Tage vor Beginn der Jagdreise
  • Bei Stornierung bis 61 Tage vor Reisebeginn werden 30 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung zwischen 60 u. 31 Tagen vor Reiseantritt werden 50 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung kürzer als 31 Tage vor Reiseantritt werden alle gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Keine Rückerstattung für die Anzahlung – sie können die Anzahlung auf einen anderen Termin übertragen
  • Wenn weitere Abschüsse während der Jagdreise getätigt werden, sind diese nach der Jagdreise über huntingtrip24 abzurechnen..
Jagdlicher Tagesablauf
  • Den gesamten Tag Jagd
  • Je nach Wildart und Jahreszeit
  • Die erfahrenen Jagdführer entscheiden, welche Jagdart am erfolgsversprechendsten ist.
Anschweißen
  • Anschweißen 100% der vom Pirschführer geschätzten Abschusstaxe

Informationen für die Einreise:

  • Reisepass (muss mindestens noch 6 Monate gültig sein bei der Einreise) 

  • EU- Feuerwaffenpass (Jägern aus Europa)

  • Jagdwaffe, Kaliber und Anzahl der Munition

  • Jagdeinladung 

  • Die Einreise nach Zimbabwe erfordert im Normalfall ein Visum. Die Formalitäten sind abhängig von Ihrem Heimatland, bitte informieren Sie sich in Ihrer Botschaft.  

  • Im Allgemeinen ist das Visum am Flughafen Bulawayo leicht zu erhalten.

  • Wenn Sie eine Reise nach Zimbabwe unternehmen möchten, sollten Sie sich vorab über eventuell nötige Schutzimpfungen informieren. Dazu zählen neben den empfohlenen Diphtherie-, Polio- und Tetanus-Impfungen die allgemein empfohlenen Reiseimpfungen gegen HepatitJais-A und -B sowie die Thyphus-Impfung. Eine Tollwut-Impfung kann je nach Reiseart und Route empfehlenswert sein, ebenso sollten Sie sich zur Malaria-Prophylaxe beraten lassen.

 

 Diverse Informationen: 

  • Die Wahl der Waffen liegt im Ermessen unserer Gäste, doch für die erfolgreiche Jagd auf bestimmte Spezies ist ein Minimum-Kaliber notwendig.

  • Für die Jagd auf große, dickfellige Tiere wie Elefanten oder Büffel benötigen Sie ein Gewehr mit einem Mindestkaliber .375 Win. Mag.  

  • Für die Jagd auf Steppenwild ein Kaliber 30-06 und aufwärts.

  • Bitte bringen Sie ausreichend Munition mit, da es schwierig ist, diese vor Ort zu erwerben. 

  • Es mag viele überraschen, dass es in Zimbabwe nicht so heiß ist wie es der geografische Breitengrad vermuten lässt. Dies, obwohl das Land zur Gänze in den Tropen liegt. Doch Zimbabwe erstreckt es sich über ein Hochplateau, das im Durchschnitt 900 m über dem Meeresspiegel liegt und in der Trockenzeit daher ein angenehm mildes Klima aufweist. 

  • Der Winter (Mai bis Oktober) ist dem mediterranen Frühling ähnlich mit warmen, sonnigen Tagen und kühlen, klaren Nächten. Es schneit nie, aber Nachtfröste und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sind auf dem Plateau keine Seltenheit.   

  • Da die Tagestemperaturen das ganze Jahr über moderat sind, empfehlen wir leichte, helle Kleidung. Tarnkleidung ist jedoch gesetzlich verboten. Die Schuhe sollten bequem und gut eingelaufen sein.  Während des Winters (Mai bis Mitte August) können die Nächte überraschend kalt sein, deshalb ist warme Kleidung für die Abende im Camp erforderlich.

  • Denken Sie außerdem an Ferngläser, Kamera, Sonnenbrillen, Sonnencreme, Moskitoschutz und Mützen, sowie Ihre persönliche Gesundheitsvorsorge. 

  • Bogenjagd ist im Zimbabwe erlaubt

  • Leihwaffe  USD 35,-  pro Tag, Munition wird je nach Verbrauch abgerechnet
  • Bei der Jagd auf Leopard und Elefant muss ein National Park Officer dabei sein und daher fallen tägliche Zusatzkosten von USD 85,- an.
  • 2% Government Levy vom Gesamtbetrag

 

Trophäenversorgung und Transport: 

 

  • Ihre Trophäen werden fachgerecht behandelt und im Lager aufbewahrt. 
  • Vorpräparation und Verpacken pauschal USD 700,- 
  • Verpackung und Export der Trophäen werden von uns organisiert und erfolgt mittels eines professionellen Frachtunternehmes.

 

Ausfuhr- und Einfuhrverbote: 

 

  • Elefant darf nicht in den USA eingeführt werden

 

 
 
 

Jagd auf Leopard und Elefant in Simbabwe

Dauer
14 Tage
Jagdgelände
Busch
Ansitzjagd
Pirschjagd
Geführte Jagd
Büchsenjagd
Bogenjagd
Ab:
$ 21 700
1 Jäger/in
Jetzt buchen

Zimbabwes unermessliche Weite mit ihren zahlreichen Naturschönheiten ist berühmt für ihren Artenreichtum in Tier- und Pflanzenwelt. Besucher haben die Möglichkeit die Fülle und die Ruhe der Natur in ihrer ganzen Pracht zu erleben.

Mehr als 20 Wildarten und Raubtiere sind im Überfluss vorhanden, darunter Leopard, Schwarze Antilope, Elefant, Eland, Kudu, Zebras, Gnus, Wasserbock, Buschbock, Nyala, Buschschwein, Karakal, Duckerantilope, Impala, Tsessebe (Leierantilope), Riedbock, Klippspringer, Steenbuck und Warzenschwein. Büffel dürfen im Norden des Landes mit Konzession gejagt werden.

Simbabwe liegt im Süden des afrikanischen Kontinentes. Es ist ein Binnenland an der Nordgrenze der Republik Südafrika.

Die Ranch mit ihren 12.000ha liegt direkt am Shangani Fluss und kann ohne Probleme mit dem Auto erreicht werden. Die Landschaft ist wunderschön. Diese Region von Zimbabwe wird „The Midlands“ genannt.

Gesprochene Sprachen: Englisch Deutsch Polnisch


Anreise

Der Flughafen Bulawayo ist die beste Möglichkeit, um das Zentrum von Zimbabwe zu erreichen. Wir holen Sie am Flughafen Bulawayo ab und 1,5 Stunden später bekommen Sie ein kaltes Bier auf der Shangani Ranch.

Die Ranch liegt direkt am Shangani Fluss und kann ohne Probleme mit dem Auto erreicht werden.

Vom Flughafen Bulawayo ist die Abholung inkludiert.


Unterkunftsart: Jagdlodge

Unterkunft

Die Ranch besteht aus fünf Ferienhäusern, zwei davon sind für unsere Jagdgäste reserviert. Die Ferienhäuser sind massiv und absolut sauber, ausgestattet mit einem bequemen Doppelbett, Badezimmer mit fließendem Kalt- und Warmwasser, Spülklosetts und zwei Duschen, eine davon im Freien. Täglicher Wäscheservice gehört zu unserem Angebot. Wir bieten täglich wechselndes Menü, kaltes lokales Bier und lokale Weine sind eine Selbstverständlichkeit.

Bitte teilen Sie uns Ihre persönlichen Vorlieben hinsichtlich Essen und Trinken mit, wir werden sie nach Maßgaben der Möglichkeiten berücksichtigen.


Bilder der Unterkünfte

 

                                    JAGDSAISON 2019/2020

JÄGER PRO TAG  1/1

$   1.550,-

BEGLEITPERSON   PRO TAG 

$      300,-

 

Sable

$    6.000,-

Leopard

$    6.500,-

Elephant bis 50 Pfund

$  12.500,-

Elephant von 50-59 Pfund

$  14.000,-

Elephant von 60-69 Pfund

$  15.000,-

Elephant ab 70 Pfund

$  18.000,-

 

Kudu     

$   1.800,-

Tsessebe       

$   2.200,-

Impala                            

$      450,-

Klipspringer               

$   1.200,-

Duiker                           

$      500,-

Eland                              

$   1.800,-

Wasserbock                 

$   2.500,-

Civet                               

$      500,-

Schakal                          

$      500,-

Hyäne                            

$      950,-

Zebra   

$   1.200,-

Riedbock   

$      850,-

Buschschwein

$      650,-

Steinbock

$      700,-

Warzenschwein

$      600,-

Streifengnu 

$   1.000,-

Caracal 

$      500,-

Genet 

$      500,-

Serval

$      550,-

Giraffe

$   2.200,-

Alle preise in US$ und inkl. Steuern

 

Mindestjagdtage: Elefant und Leopard     14 Tage

                             Sable                          10 Tage

                             Plainsgame                   7 Tage

Leistungen inkludiert
  • Transport im Revier
  • Transport ins Revier
  • Pirschführung
  • Vollpension
  • Tee/Kaffee
  • Jagdlizenz
  • Jagdhütte
  • Nachsuche inkludiert
  • Wäscheservice
  • Flughafentransfer
Leistungen nicht inkludiert
  • Trophäenvermessung
  • Trophäenbehandlung und Versand
  • Präparator
  • Alkoholische Getränke
  • CITES Permit
  • Waffeneinfuhrgebühren
  • Trophäe
  • Flugtickets
  • Reiseversicherung
  • Trinkgeld
Zahlungsbedingungen
  • Anzahlung 25% der geplanten Jagdreise (14 Tage nach der verbindlichen Buchung)
  • Restzahlung 30 Tage vor Beginn der Jagdreise
  • Bei Stornierung bis 61 Tage vor Reisebeginn werden 30 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung zwischen 60 u. 31 Tagen vor Reiseantritt werden 50 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung kürzer als 31 Tage vor Reiseantritt werden alle gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Keine Rückerstattung für die Anzahlung – sie können die Anzahlung auf einen anderen Termin übertragen
  • Wenn weitere Abschüsse während der Jagdreise getätigt werden, sind diese nach der Jagdreise über huntingtrip24 abzurechnen..
Jagdlicher Tagesablauf
  • Den gesamten Tag Jagd
  • Je nach Wildart und Jahreszeit
  • Die erfahrenen Jagdführer entscheiden, welche Jagdart am erfolgsversprechendsten ist.
Anschweißen
  • Anschweißen 100% der vom Pirschführer geschätzten Abschusstaxe

Informationen für die Einreise:

  • Reisepass (muss mindestens noch 6 Monate gültig sein bei der Einreise) 

  • EU- Feuerwaffenpass (Jägern aus Europa)

  • Jagdwaffe, Kaliber und Anzahl der Munition

  • Jagdeinladung 

  • Die Einreise nach Zimbabwe erfordert im Normalfall ein Visum. Die Formalitäten sind abhängig von Ihrem Heimatland, bitte informieren Sie sich in Ihrer Botschaft.  

  • Im Allgemeinen ist das Visum am Flughafen Bulawayo leicht zu erhalten.

  • Wenn Sie eine Reise nach Zimbabwe unternehmen möchten, sollten Sie sich vorab über eventuell nötige Schutzimpfungen informieren. Dazu zählen neben den empfohlenen Diphtherie-, Polio- und Tetanus-Impfungen die allgemein empfohlenen Reiseimpfungen gegen HepatitJais-A und -B sowie die Thyphus-Impfung. Eine Tollwut-Impfung kann je nach Reiseart und Route empfehlenswert sein, ebenso sollten Sie sich zur Malaria-Prophylaxe beraten lassen.

 

 Diverse Informationen: 

  • Die Wahl der Waffen liegt im Ermessen unserer Gäste, doch für die erfolgreiche Jagd auf bestimmte Spezies ist ein Minimum-Kaliber notwendig.

  • Für die Jagd auf große, dickfellige Tiere wie Elefanten oder Büffel benötigen Sie ein Gewehr mit einem Mindestkaliber .375 Win. Mag.  

  • Für die Jagd auf Steppenwild ein Kaliber 30-06 und aufwärts.

  • Bitte bringen Sie ausreichend Munition mit, da es schwierig ist, diese vor Ort zu erwerben. 

  • Es mag viele überraschen, dass es in Zimbabwe nicht so heiß ist wie es der geografische Breitengrad vermuten lässt. Dies, obwohl das Land zur Gänze in den Tropen liegt. Doch Zimbabwe erstreckt es sich über ein Hochplateau, das im Durchschnitt 900 m über dem Meeresspiegel liegt und in der Trockenzeit daher ein angenehm mildes Klima aufweist. 

  • Der Winter (Mai bis Oktober) ist dem mediterranen Frühling ähnlich mit warmen, sonnigen Tagen und kühlen, klaren Nächten. Es schneit nie, aber Nachtfröste und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sind auf dem Plateau keine Seltenheit.   

  • Da die Tagestemperaturen das ganze Jahr über moderat sind, empfehlen wir leichte, helle Kleidung. Tarnkleidung ist jedoch gesetzlich verboten. Die Schuhe sollten bequem und gut eingelaufen sein.  Während des Winters (Mai bis Mitte August) können die Nächte überraschend kalt sein, deshalb ist warme Kleidung für die Abende im Camp erforderlich.

  • Denken Sie außerdem an Ferngläser, Kamera, Sonnenbrillen, Sonnencreme, Moskitoschutz und Mützen, sowie Ihre persönliche Gesundheitsvorsorge. 

  • Bogenjagd ist im Zimbabwe erlaubt

  • Leihwaffe  USD 35,-  pro Tag, Munition wird je nach Verbrauch abgerechnet
  • Bei der Jagd auf Leopard und Elefant muss ein National Park Officer dabei sein und daher fallen tägliche Zusatzkosten von USD 85,- an.
  • 2% Government Levy vom Gesamtbetrag

 

Trophäenversorgung und Transport: 

 

  • Ihre Trophäen werden fachgerecht behandelt und im Lager aufbewahrt. 
  • Vorpräparation und Verpacken pauschal USD 700,- 
  • Verpackung und Export der Trophäen werden von uns organisiert und erfolgt mittels eines professionellen Frachtunternehmes.

 

Ausfuhr- und Einfuhrverbote: 

 

  • Elefant darf nicht in den USA eingeführt werden

 

Jagd auf starke Elefanten in Simbabwe

Dauer
14 Tage
Jagdgelände
Busch
Pirschjagd
Geführte Jagd
Büchsenjagd
Bogenjagd
Ab:
$ 19 600
1 Jäger/in
Jetzt buchen

Zimbabwes unermessliche Weite mit ihren zahlreichen Naturschönheiten ist berühmt für ihren Artenreichtum in Tier- und Pflanzenwelt. Besucher haben die Möglichkeit die Fülle und die Ruhe der Natur in ihrer ganzen Pracht zu erleben.

Mehr als 20 Wildarten und Raubtiere sind im Überfluss vorhanden, darunter Leopard, Schwarze Antilope, Elefant, Eland, Kudu, Zebras, Gnus, Wasserbock, Buschbock, Nyala, Buschschwein, Karakal, Duckerantilope, Impala, Tsessebe (Leierantilope), Riedbock, Klippspringer, Steenbuck und Warzenschwein. Büffel dürfen im Norden des Landes mit Konzession gejagt werden.

Simbabwe liegt im Süden des afrikanischen Kontinentes. Es ist ein Binnenland an der Nordgrenze der Republik Südafrika.

Die Ranch mit ihren 12.000ha liegt direkt am Shangani Fluss und kann ohne Probleme mit dem Auto erreicht werden. Die Landschaft ist wunderschön. Diese Region von Zimbabwe wird „The Midlands“ genannt.

Gesprochene Sprachen: Englisch Deutsch Polnisch


Anreise

Der Flughafen Bulawayo ist die beste Möglichkeit, um das Zentrum von Zimbabwe zu erreichen. Wir holen Sie am Flughafen Bulawayo ab und 1,5 Stunden später bekommen Sie ein kaltes Bier auf der Shangani Ranch.

Die Ranch liegt direkt am Shangani Fluss und kann ohne Probleme mit dem Auto erreicht werden.

Vom Flughafen Bulawayo ist die Abholung inkludiert.


Unterkunftsart: Jagdlodge

Unterkunft

Die Ranch besteht aus fünf Ferienhäusern, zwei davon sind für unsere Jagdgäste reserviert. Die Ferienhäuser sind massiv und absolut sauber, ausgestattet mit einem bequemen Doppelbett, Badezimmer mit fließendem Kalt- und Warmwasser, Spülklosetts und zwei Duschen, eine davon im Freien. Täglicher Wäscheservice gehört zu unserem Angebot. Wir bieten täglich wechselndes Menü, kaltes lokales Bier und lokale Weine sind eine Selbstverständlichkeit.

Bitte teilen Sie uns Ihre persönlichen Vorlieben hinsichtlich Essen und Trinken mit, wir werden sie nach Maßgaben der Möglichkeiten berücksichtigen.


Bilder der Unterkünfte

 

                                     JAGDSAISON 2019/2020

JÄGER PRO TAG  1/1

$   1.400,-

BEGLEITPERSON   PRO TAG 

$      300,-

 

Sable

$    6.000,-

Leopard

$    6.500,-

Elephant bis 50 Pfund

$  12.500,-

Elephant von 50-59 Pfund

$  14.000,-

Elephant von 60-69 Pfund

$  15.000,-

Elephant ab 70 Pfund

$  18.000,-

 

Kudu     

$   1.800,-

Tsessebe       

$   2.200,-

Impala                           

$      450,-

Klipspringer               

$   1.200,-

Duiker                           

$      500,-

Eland                             

$   1.800,-

Wasserbock                 

$   2.500,-

Civet                               

$      500,-

Schakal                          

$      500,-

Hyäne                             

$      950,-

Zebra   

$   1.200,-

Riedbock   

$      850,-

Buschschwein

$      650,-

Steinbock

$      700,-

Warzenschwein

$      600,-

Streifengnu 

$   1.000,-

Caracal 

$      500,-

Genet 

$      500,-

Serval

$      550,-

Giraffe

$   2.200,-

Alle preise in US$ und inkl. Steuern

 

Mindestjagdtage: Elefant und Leopard     14 Tage

                             Sable                          10 Tage

                             Plainsgame                   7 Tage

Leistungen inkludiert
  • Transport im Revier
  • Transport ins Revier
  • Pirschführung
  • Vollpension
  • Tee/Kaffee
  • Jagdlizenz
  • Jagdhütte
  • Nachsuche inkludiert
  • Wäscheservice
  • Flughafentransfer
Leistungen nicht inkludiert
  • Trophäenvorbehandlung
  • Trophäenvermessung
  • Trophäenbehandlung und Versand
  • Präparator
  • Alkoholische Getränke
  • Leihwaffe
  • Munition
  • CITES Permit
  • Waffeneinfuhrgebühren
  • Trophäe
  • Flugtickets
  • Reiseversicherung
  • Tourismussteuer
  • Trinkgeld
Zahlungsbedingungen
  • Anzahlung 25% der geplanten Jagdreise (14 Tage nach der verbindlichen Buchung)
  • Restzahlung 30 Tage vor Beginn der Jagdreise
  • Bei Stornierung bis 61 Tage vor Reisebeginn werden 30 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung zwischen 60 u. 31 Tagen vor Reiseantritt werden 50 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung kürzer als 31 Tage vor Reiseantritt werden alle gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Keine Rückerstattung für die Anzahlung – sie können die Anzahlung auf einen anderen Termin übertragen
  • Wenn weitere Abschüsse während der Jagdreise getätigt werden, sind diese nach der Jagdreise über huntingtrip24 abzurechnen..
Jagdlicher Tagesablauf
  • Den gesamten Tag Jagd
  • Je nach Wildart und Jahreszeit
  • Die erfahrenen Jagdführer entscheiden, welche Jagdart am erfolgsversprechendsten ist.
Anschweißen
  • Anschweißen 100% der vom Pirschführer geschätzten Abschusstaxe

Diverse Informationen: 

  • Die Wahl der Waffen liegt im Ermessen unserer Gäste, doch für die erfolgreiche Jagd auf bestimmte Spezies ist ein Minimum-Kaliber notwendig.
  • Für die Jagd auf große, dickfellige Tiere wie Elefanten oder Büffel benötigen Sie ein Gewehr mit einem Mindestkaliber .375 Win. Mag.  
  • Für die Jagd auf Steppenwild ein Kaliber 30-06 und aufwärts.
  • Bitte bringen Sie ausreichend Munition mit, da es schwierig ist, diese vor Ort zu erwerben. 
  • Es mag viele überraschen, dass es in Zimbabwe nicht so heiß ist wie es der geografische Breitengrad vermuten lässt. Dies, obwohl das Land zur Gänze in den Tropen liegt. Doch Zimbabwe erstreckt es sich über ein Hochplateau, das im Durchschnitt 900 m über dem Meeresspiegel liegt und in der Trockenzeit daher ein angenehm mildes Klima aufweist. 
  • Der Winter (Mai bis Oktober) ist dem mediterranen Frühling ähnlich mit warmen, sonnigen Tagen und kühlen, klaren Nächten. Es schneit nie, aber Nachtfröste und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sind auf dem Plateau keine Seltenheit.   
  • Da die Tagestemperaturen das ganze Jahr über moderat sind, empfehlen wir leichte, helle Kleidung. Tarnkleidung ist jedoch gesetzlich verboten. Die Schuhe sollten bequem und gut eingelaufen sein.  Während des Winters (Mai bis Mitte August) können die Nächte überraschend kalt sein, deshalb ist warme Kleidung für die Abende im Camp erforderlich.
  • Denken Sie außerdem an Ferngläser, Kamera, Sonnenbrillen, Sonnencreme, Moskitoschutz und Mützen, sowie Ihre persönliche Gesundheitsvorsorge. 
  • Bogenjagd ist im Zimbabwe erlaubt
  • Leihwaffe  USD 35,-  pro Tag, Munition wird je nach Verbrauch abgerechnet
  • Bei der Jagd auf Leopard und Elefant muss ein National Park Officer dabei sein und daher fallen tägliche Zusatzkosten von USD 85,- an.
  • 2% Government Levy vom Gesamtbetrag

 

Trophäenversorgung und Transport: 

 

  • Ihre Trophäen werden fachgerecht behandelt und im Lager aufbewahrt. 
  • Vorpräparation und Verpacken pauschal USD 700,- 
  • Verpackung und Export der Trophäen werden von uns organisiert und erfolgt mittels eines professionellen Frachtunternehmes.

 

Ausfuhr- und Einfuhrverbote: 

 

  • Elefant darf nicht in den USA eingeführt werden

Leoparden und Antilopenjagd in Simbabwe

Dauer
14 Tage
Jagdgelände
Busch
Ansitzjagd
Pirschjagd
Geführte Jagd
Büchsenjagd
Bogenjagd
Ab:
$ 16 800
1 Jäger/in
Jetzt buchen

Zimbabwes unermessliche Weite mit ihren zahlreichen Naturschönheiten ist berühmt für ihren Artenreichtum in Tier- und Pflanzenwelt. Besucher haben die Möglichkeit die Fülle und die Ruhe der Natur in ihrer ganzen Pracht zu erleben.

Mehr als 20 Wildarten und Raubtiere sind im Überfluss vorhanden, darunter Leopard, Schwarze Antilope, Elefant, Eland, Kudu, Zebras, Gnus, Wasserbock, Buschbock, Nyala, Buschschwein, Karakal, Duckerantilope, Impala, Tsessebe (Leierantilope), Riedbock, Klippspringer, Steenbuck und Warzenschwein. Büffel dürfen im Norden des Landes mit Konzession gejagt werden.

Simbabwe liegt im Süden des afrikanischen Kontinentes. Es ist ein Binnenland an der Nordgrenze der Republik Südafrika.

Die Ranch mit ihren 12.000ha liegt direkt am Shangani Fluss und kann ohne Probleme mit dem Auto erreicht werden. Die Landschaft ist wunderschön. Diese Region von Zimbabwe wird „The Midlands“ genannt.

Gesprochene Sprachen: Englisch Deutsch Polnisch


Anreise

Der Flughafen Bulawayo ist die beste Möglichkeit, um das Zentrum von Zimbabwe zu erreichen. Wir holen Sie am Flughafen Bulawayo ab und 1,5 Stunden später bekommen Sie ein kaltes Bier auf der Shangani Ranch.

Die Ranch liegt direkt am Shangani Fluss und kann ohne Probleme mit dem Auto erreicht werden.

Vom Flughafen Bulawayo ist die Abholung inkludiert.


Unterkunftsart: Jagdlodge

Unterkunft

Die Ranch besteht aus fünf Ferienhäusern, zwei davon sind für unsere Jagdgäste reserviert. Die Ferienhäuser sind massiv und absolut sauber, ausgestattet mit einem bequemen Doppelbett, Badezimmer mit fließendem Kalt- und Warmwasser, Spülklosetts und zwei Duschen, eine davon im Freien. Täglicher Wäscheservice gehört zu unserem Angebot. Wir bieten täglich wechselndes Menü, kaltes lokales Bier und lokale Weine sind eine Selbstverständlichkeit.

Bitte teilen Sie uns Ihre persönlichen Vorlieben hinsichtlich Essen und Trinken mit, wir werden sie nach Maßgaben der Möglichkeiten berücksichtigen.


Bilder der Unterkünfte

 

                                     JAGDSAISON 2019/2020

JÄGER PRO TAG  1/1

$   1.200,-

BEGLEITPERSON   PRO TAG 

$      300,-

 

Sable

$    6.000,-

Leopard

$    6.500,-

Elephant bis 50 Pfund

$  12.500,-

Elephant von 50-59 Pfund

$  14.000,-

Elephant von 60-69 Pfund

$  15.000,-

Elephant ab 70 Pfund

$  18.000,-

 

Kudu     

$   1.800,-

Tsessebe       

$   2.200,-

Impala                           

$      450,-

Klipspringer               

$   1.200,-

Duiker                           

$      500,-

Eland                             

$   1.800,-

Wasserbock                 

$   2.500,-

Civet                               

$      500,-

Schakal                          

$      500,-

Hyäne                             

$      950,-

Zebra   

$   1.200,-

Riedbock   

$      850,-

Buschschwein

$      650,-

Steinbock

$      700,-

Warzenschwein

$      600,-

Streifengnu 

$   1.000,-

Caracal 

$      500,-

Genet 

$      500,-

Serval

$      550,-

Giraffe

$   2.200,-

Alle preise in US$ und inkl. Steuern

Mindestjagdtage: Elefant und Leopard     14 Tage

                             Sable                          10 Tage

                             Plainsgame                   7 Tage

Leistungen inkludiert
  • Transport im Revier
  • Transport ins Revier
  • Pirschführung
  • Vollpension
  • Tee/Kaffee
  • Jagdlizenz
  • Jagdhütte
  • Nachsuche inkludiert
  • Wäscheservice
  • Flughafentransfer
Leistungen nicht inkludiert
  • Trophäenvorbehandlung
  • Trophäenvermessung
  • Trophäenbehandlung und Versand
  • Präparator
  • Alkoholische Getränke
  • Leihwaffe
  • Munition
  • CITES Permit
  • Waffeneinfuhrgebühren
  • Trophäe
  • Flugtickets
  • Reiseversicherung
  • Tourismussteuer
  • Trinkgeld
Zahlungsbedingungen
  • Anzahlung 25% der geplanten Jagdreise (14 Tage nach der verbindlichen Buchung)
  • Restzahlung 30 Tage vor Beginn der Jagdreise
  • Bei Stornierung bis 61 Tage vor Reisebeginn werden 30 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung zwischen 60 u. 31 Tagen vor Reiseantritt werden 50 % der gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Bei Stornierung kürzer als 31 Tage vor Reiseantritt werden alle gebuchten Leistungen als Stornogebühr berechnet.
  • Keine Rückerstattung für die Anzahlung – sie können die Anzahlung auf einen anderen Termin übertragen
  • Wenn weitere Abschüsse während der Jagdreise getätigt werden, sind diese nach der Jagdreise über huntingtrip24 abzurechnen..
Jagdlicher Tagesablauf
  • Den gesamten Tag Jagd
  • Je nach Wildart und Jahreszeit
  • Die erfahrenen Jagdführer entscheiden, welche Jagdart am erfolgsversprechendsten ist.
Anschweißen
  • Anschweißen 100% der vom Pirschführer geschätzten Abschusstaxe

Informationen für die Einreise:

  • Reisepass (muss mindestens noch 6 Monate gültig sein bei der Einreise) 

  • EU- Feuerwaffenpass (Jägern aus Europa)

  • Jagdwaffe, Kaliber und Anzahl der Munition

  • Jagdeinladung 

  • Die Einreise nach Zimbabwe erfordert im Normalfall ein Visum. Die Formalitäten sind abhängig von Ihrem Heimatland, bitte informieren Sie sich in Ihrer Botschaft.  

  • Im Allgemeinen ist das Visum am Flughafen Bulawayo leicht zu erhalten.

  • Wenn Sie eine Reise nach Zimbabwe unternehmen möchten, sollten Sie sich vorab über eventuell nötige Schutzimpfungen informieren. Dazu zählen neben den empfohlenen Diphtherie-, Polio- und Tetanus-Impfungen die allgemein empfohlenen Reiseimpfungen gegen HepatitJais-A und -B sowie die Thyphus-Impfung. Eine Tollwut-Impfung kann je nach Reiseart und Route empfehlenswert sein, ebenso sollten Sie sich zur Malaria-Prophylaxe beraten lassen.

 

 Diverse Informationen: 

  • Die Wahl der Waffen liegt im Ermessen unserer Gäste, doch für die erfolgreiche Jagd auf bestimmte Spezies ist ein Minimum-Kaliber notwendig.

  • Für die Jagd auf große, dickfellige Tiere wie Elefanten oder Büffel benötigen Sie ein Gewehr mit einem Mindestkaliber .375 Win. Mag.  

  • Für die Jagd auf Steppenwild ein Kaliber 30-06 und aufwärts.

  • Bitte bringen Sie ausreichend Munition mit, da es schwierig ist, diese vor Ort zu erwerben. 

  • Es mag viele überraschen, dass es in Zimbabwe nicht so heiß ist wie es der geografische Breitengrad vermuten lässt. Dies, obwohl das Land zur Gänze in den Tropen liegt. Doch Zimbabwe erstreckt es sich über ein Hochplateau, das im Durchschnitt 900 m über dem Meeresspiegel liegt und in der Trockenzeit daher ein angenehm mildes Klima aufweist. 

  • Der Winter (Mai bis Oktober) ist dem mediterranen Frühling ähnlich mit warmen, sonnigen Tagen und kühlen, klaren Nächten. Es schneit nie, aber Nachtfröste und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sind auf dem Plateau keine Seltenheit.   

  • Da die Tagestemperaturen das ganze Jahr über moderat sind, empfehlen wir leichte, helle Kleidung. Tarnkleidung ist jedoch gesetzlich verboten. Die Schuhe sollten bequem und gut eingelaufen sein.  Während des Winters (Mai bis Mitte August) können die Nächte überraschend kalt sein, deshalb ist warme Kleidung für die Abende im Camp erforderlich.

  • Denken Sie außerdem an Ferngläser, Kamera, Sonnenbrillen, Sonnencreme, Moskitoschutz und Mützen, sowie Ihre persönliche Gesundheitsvorsorge. 

  • Bogenjagd ist im Zimbabwe erlaubt

  • Leihwaffe  USD 35,-  pro Tag, Munition wird je nach Verbrauch abgerechnet
  • Bei der Jagd auf Leopard und Elefant muss ein National Park Officer dabei sein und daher fallen tägliche Zusatzkosten von USD 85,- an.
  • 2% Government Levy vom Gesamtbetrag

 

Trophäenversorgung und Transport: 

 

  • Ihre Trophäen werden fachgerecht behandelt und im Lager aufbewahrt. 
  • Vorpräparation und Verpacken pauschal USD 700,- 
  • Verpackung und Export der Trophäen werden von uns organisiert und erfolgt mittels eines professionellen Frachtunternehmes.

 

Ausfuhr- und Einfuhrverbote: 

 

  • Elefant darf nicht in den USA eingeführt werden